Darmsanierung

Darmsanierung - Heilpraktikerin Homeira Heidary, Köln

Fast jeder Mensch hat in seinem Leben schon einmal oder mehrfach ein Antibiotikum eingenommen. Die wenigsten jedoch, nehmen danach eine Darmsanierung vor, weil sie nicht wissen, dass ein Antibiotikum negative Folgen für die Darmflora hat. Antibiotika zerstören nicht nur krankmachende Keime, sondern oft auch die für eine gesunde Darmflora notwendigen Bakterien. Sie sind besonders wichtig für ein funktionierendes Immunsystem und somit Grundpfeiler Ihrer Gesundheit.
 Um diese nach einer Antibiotika-Gabe wieder aufzustellen, sollte eine Darmsanierung erfolgen. Das hört sich spektakulärer an, als es ist. Im Grunde genommen, werden dem Organismus vermehrt Probiotika verabreicht, um das Wachstum der nützlichen Bakterien zu fördern.
 Sie spenden Ihrem Darm und somit Ihrem Wohlbefinden besondere Aufmerksamkeit.
 Je nachdem wie oft Ihr Körper schon einer Antibiotika-Gabe unterzogen wurde und wie Ihre Ernährungsgewohnheiten aussehen, unterscheidet sich die Behandlung. 
Um Ihnen die Scheu vor einer Darmsanierung zu nehmen, bespreche ich mit Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Therapie.
Auch die evidenzbasierte Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, kennt die Darmsanierung, wendet sie aber im Vergleich zur Naturheilkunde nur sehr selten an, beispielsweise nach einer hochdosierten Antibiotikatherapie, die die natürliche Darmflora zerstört hat. Manches von dem, was die Naturheilkunde der Darmsanierung zurechnet, ist noch nicht ausreichend wissenschaftlich erforscht, da bewegen wir uns auf dem Boden der Beobachtungen und logischen Hypothesen, aber unser gefestigtes Wissen nimmt zu. Ich berate Sie gerne hierzu.

Bis demnächst

Ihre Heilpraktikerin

Homeira Heidary